Informationen zu den Maßnahmen Teuerungsausgleich des Landes NÖ und des Bundes

Aus

Im Landtag wurde am Montag, 25. Juli 2022 der NÖ Teuerungsausgleich mit fünf blau-gelben Maßnahmen beschlossen. Nach dem einstimmigen Beschluss der NÖ-Landesregierung folgte auch im NÖ-Landtag die einstimmige Beschlussfassung. In Niederösterreich haben alle an einem Strang gezogen, zum Wohl von Land und Leuten. Das Maßnahmenpaket soll rasch und unbürokratisch den Niederösterreicher:innen Unterstützung bringen.

Seitens der Gemeinde werden die Informationen laufend aktualisiert.

GERNE UNTERSTÜTZEN WIR SIE BEI BEANTRAGUNG DER FÖRDERUNGEN.

01. September 2022

STROMPREISRABATT – LAND NÖ

Für Fragen stehen Ihnen unter anderem das Land NÖ unter der Telefonnummer 02742/9005-15600 gerne zur Verfügung.

 Auf   Mein Land hilft gibt es unter anderem einen Online-Ratgeber und eine Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) zum blau-gelben Strompreisrabatt, auf die wir gerne verweisen. 

Auf der Homepage  Mein Land hilft – Stromanbieter können Sie den Antrag für EVN, VERBUND, Wien-Energie und andere Anbieter stellen.

Je nach Vertragssituation gelangt man direkt zu den jeweiligen Online-Anträgen.
Dabei sind folgende Förderungszeiträume zu beachten:  

  • Antrag bei EVN: ab 01.09.2022 bis zum 31.03.2023 möglich
  • Antrag beim Verbund: ab 26.09.2022 bis zum 31.03.2023 möglich
  • Vormerkung bei Wien Energie: ab 26.09.2022 möglich
  • Antrag beim Land NÖ: ab 01.09.2022 bis zum 30.09.2023 möglich

Die Auszahlung erfolgt in gleichmäßigen Teilbeträgen bis zum 30.09.2023.
Der Zeitpunkt der Antragstellung hat keine Auswirkung auf die Höhe der Förderung.

30. August 2022

Der Klimabonus und Anti-Teuerungsbonus werden bereits ab September an alle Menschen in Österreich ausbezahlt.

Mit dem Klimabonus und dem Anti-Teuerungsbonus erhalten alle Menschen mit Hauptwohnsitz in Österreich 500 Euro. Für Kinder unter 18 Jahre gibt es 250 Euro. Damit soll einerseits im Zusammenhang mit der ökosozialen Steuerreform ein klimafreundliches Verhalten belohnt werden. Andererseits setzt die Bundesregierung damit eine wichtige Entlastungsmaßnahme gegen die akute Teuerung. 

Der Klimabonus wird in zwei Varianten ausbezahlt. 

All jene, die eine aktuelle Kontonummer in FinanzOnline eingetragen haben oder Leistungen über die Pensionsversicherungsanstalt beziehen, bekommen das Geld auf das Konto überwiesen. Dafür bekommt das Klimaschutzministerium die notwendigen Daten von dem Finanzministerium und der Pensionsversicherung. 

Für die Menschen in Österreich, von denen wir keine aktuellen Kontodaten haben, oder die vielleicht tatsächlich kein Konto besitzen, wird es den Klimabonus als Gutschein geben. 

Kontodaten, die zuletzt vor dem 1.1. 2020 aktualisiert oder durch das Finanzministerium für eine Auszahlung genutzt wurden, können aus Sicherheitsgründen nicht herangezogen werden.

Egal in welcher Form – für den Klimabonus ist kein Antrag notwendig. Die Auszahlung erfolgt jedenfalls automatisch. Für Fragen zum Klimabonus ist die Hotline unter 0800 8000 80 erreichbar. 

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausbezahlung des Klimabonus und des Anti-Teuerungsbonus: Informationen – Bundesministerium für Finanzen bzw. auch unter diesem Link: Klimabonus

ACHTUNG – der Betrag des Klimabonus/Anti-Teuerungsbonus wird für Personen, die eine Lohnsteuer bezahlen, die höher als 50% ausmacht, versteuert.

19. August 2022

ABSOFORT IST EINE VORANMELDUNG FÜR DEN STROMPREISRABATT DER EVN MÖGLICH.

Alle Informationen finden Sie unter EVN Strompreisrabatt

Gerne helfen wir Ihnen bei der Beantragung im Gemeindeamt.

Dazu benötigen wir aber Ihre Kundennummer – bitte nehme Sie eine der letzten Rechnungen mit.

Zum Blaugelben Strompreisrabatt voranmelden


 Sehr geehrte Niederösterreicherin, sehr geehrter Niederösterreicher,
 
 alle niederösterreichischen Haushalte haben die Möglichkeit, ab Oktober 2022 vom Land Niederösterreich den Blaugelben Strompreisrabatt zu erhalten. Die Höhe hängt von der Anzahl der mit
 1. Juli 2022 mit Hauptwohnsitz im Haushalt gemeldeten Personen ab. 
 
 Nähere Informationen finden Sie hier.  
 
 Auf dieser Webseite haben Sie ab sofort auch die Möglichkeit, Ihren Blaugelben Strompreisrabatt zu beantragen.
 Damit Sie die notwendigen Eingaben rasch und einfach erledigen können, haben wir hier die notwendigen Daten für Sie zusammengefasst:
 
 Kundennummer: xxxxxxxxx
 Zählpunkt: AT00200000000000000000000xxxxxxxxx
 Adresse:
 
 Wichtig: Sollte es sich bei obiger Adresse nicht um Ihren Hauptwohnsitz handeln,
 finden Sie die passende Zählpunktnummer auf der letzten Energierechnung für Ihren Hauptwohnsitz.
   
 Wir grüßen Sie herzlich
 Ihre EVN Energievertrieb GmbH & Co KG

16. August 2022

SCHULSTARTGELD LAND NÖ

Ab HEUTE ist der Antrag für das Schulstartgeld online.

Hier finden Sie diesen online zum Runterladen: Antrag Schulstartgeld

Voraussetzungen für den Erhalt

  • Bezug der Familienbeihilfe für den Schüler oder die Schülerin bzw. den Lehrling
  • Hauptwohnsitz des Antragstellers oder der Antragstellerin in NÖ
  • Haupt- oder Nebenwohnsitz des Schülers oder der Schülerin bzw. des Lehrling in NÖ und
  • Besuch einer Primar- oder Sekundarschule (Pflichtschule, AHS, HAK, HTL, LFS, LBS, …) durch Kinder und Jugendliche einer NÖ Familie

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt durch den Bezieher oder die Bezieherin der Familienbeihilfe per Online-Formular an das Land Niederösterreich vertreten durch das Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Schulen.

Volljährige Schüler und Schülerinnen bzw. Lehrlinge, welche die Familienbeihilfe persönlich beziehen und den Hauptwohnsitz in NÖ haben, können als Antragsteller auftreten.  

Eine Antragstellung ist pro Schüler oder Schülerin bzw. Lehrling, für den oder die Familienbeihilfe bezogen wird, im Antragszeitraum von 16.08.2022 bis 04.02.2023 nur einmal möglich.

Kriterien für die Gewährung der Förderung

Erfüllung der in den Förderrichtlinien vorgeschriebenen Voraussetzungen.

Die Förderung kann ausschließlich für alle Schüler oder Schülerinnen bzw. Lehrlinge, welche im Schuljahr 2022/23 eine Primar- oder Sekundarschule besuchen, beantragt werden.

Wurde der Förderbetrag auf Grund unrichtiger Angaben bezogen, ist dieser unverzüglich an das Land NÖ zurückzubezahlen.

Für Jugendliche ab dem vollendeten 18. Lebensjahr ist der Bescheid über den Familienbeihilfebezug verpflichtend im Online-Formular hochzuladen!

Zum Onlineantrag

STROMPREISRABATT

Der Strompreisrabatt beträgt 11 Cent pro kWh und umfasst 80% des durchschnittlichen Verbrauchs eines entsprechenden Personen-Haushalts. Ab 80% des Durchschnittsverbrauchs werden marktübliche Preise verrechnet. Wer weniger verbraucht, profitiert daher überdurchschnittlich. Die Beantragung ist spätestens ab 01. September möglich und wird vom Energieversorger ab Oktober automatisch gutgeschrieben. Beispielsweise EVN und Verbund werden die Antragsformulare online stellen. Wenn der Energieversorger keine Möglichkeit hat, ist die Beantragung ab 01. September direkt beim Land NÖ möglich.

Für alle Personen, die nicht online den Rabatt bzw. wenn keine Angehörigen beantragen können, werden wir im Gemeindeamt gerne unterstützend helfen.

Info der ENERGIEKOSTENAUSGLEICH ist bundesweit, hier sollten Sie bereits vor einigen Monaten einen persönlichen Brief erhalten haben. https://www.oesterreich.gv.at/themen/steuern_und_finanzen/sonstige_beihilfen_und_foerderungen/energiekostenausgleich.html

HEIZKOSTENZUSCHUSS

Sonderförderung für Heizkostenzuschuss für die Heizperiode Oktober 2022 bis März 2023:

150 Euro für die Heizperiode Oktober 2022 bis März 2023 plus 150 Euro Sonderförderung zum Heizkostenzuschuss. Das bedeutet: € 300,00 werden ausbezahlt.

Beantragung im Gemeindeamt möglich, die Voraussetzungen haben sich nicht geändert.

Weitere Informationen: 02742 / 9005 9005 https://www.noe.gv.at/noe/SeniorInnen/Foerd_Heizkostenzuschuss.html

ANHEBUNG DER WOHNBEIHILFE

Erhöhung der Einkommensgrenzen

  • Bei der Wohnbeihilfe auf 2.000 Euro
  • Bei Wohnzuschuss alt auf 4.000 Euro
  • Bei Wohnzuschuss aus 2009 um 20%

Durch die erhöhten Einkommensgrenzen werden folglich auch die Zuschüsse erhöht

Beantragung jederzeit beim Land NÖ möglich

Weitere Informationen: 02742 / 22133 bzw. auf der Homepage https://www.noe.gv.at/noe/Wohnen-Leben/Foerd_Wohnzuschuss_Wohnbeihilfe.html

PENDLERHILFE

Einkommensgrenzen werden ausgeweitet

bei Einpersonenhaushalten um 20 %                       bei Mehrpersonenhaushalten um 8%

Bereits bewilligte Anträge werden automatisch mit der Erhöhung ausbezahlt

Beantragung noch bis Ende Oktober für das Jahr 2021

Weitere Informationen: 02742 / 9005 9555 bzw. auf der Homepage https://www.noe.gv.at/noe/Arbeitsmarkt/Foerderung_NoePendlerhilfe.html

SCHULSTARTGELD

100 Euro für jeden Schüler und Lehrling

Beantragung ab Mitte August beim Land NÖ möglich. Für die Beantragung gibt es nur zwei Grundvoraussetzungen: das Kind braucht einen ordentlichen Wohnsitz in Niederösterreich, ein Elternteil muss in Niederösterreich seinen Hauptwohnsitz haben. Das Schulstartgeld kann außerdem bis zum Ende des Semesters im Februar beantragt werden.

Antragszeitraum von 16.08.2022 bis 04.02.2023 

Die Förderrichtlinien werden am 8.8.2022 auf dieser Seite veröffentlicht.

Das Antragsformular steht online ab 16.08.2022 auf dieser Seite https://www.noe.gv.at/noe/Kindergaerten-Schulen/Blau-gelbes_Schulstartgeld.html

zur Verfügung. Weitere Informationen: 02742 / 9005-13238

gemeindemitarbeiter

Kommentare sind geschlossen.